Hapkido – Anhand von Atemtechniken, seine Energie (Ki) zur Selbstverteidigung gezielt einzusetzen

Neben Korean Pop etabliert sich in Europa die koreanische Kampfkunst Hapkido, in welcher Tritte, Schlag-, Hebel- und Wurftechniken gegen verschiedene Arten von Angriffen gelehrt werden. Wie im professionellen Tanz gilt es hier den Atem richtig einzusetzen und Koordination und Beweglichkeit zu verbessern. Am 11. Juli 2020, knapp einen Monat vor den Olympischen Spielen in Tokyo, wird wieder eine österreichische Delegation nach Korea/Seoul reisen, um sich im Rahmen der Hapkido Weltmeisterschaft international zu messen.

Weiterlesen

„Es ist erst vorbei, wenn der letzte Pfeil geschossen ist“

Lac La Biche in Kanada war heuer Austragungsort der World Archery 3D Championships. Der Österreicherin Ingrid Ronacher gelang es nach einem schwachen Start den Weltmeistertitel zu erringen. Trotz dieses großen Erfolgs ist die Sportlerin nicht müde und strebt schon wieder nach neuen Zielen.

Weiterlesen

„Würde ich dasselbe machen wie der Daniel (Stahl), würde ich immer verlieren“

Lukas Weißhaidinger hat mit seiner Bronzemedaille bei der Leichtathletik Weltmeisterschaft in Doha, österreichische Sportgeschichte geschrieben. Seine Disziplin, der Diskuswurf, hat eine 3000-jährige Geschichte und wurde schon von Homer beschrieben. Die richtige Wurftechnik ist heute das Geheimnis des Erfolges.

Weiterlesen

ANOC World Beach Games zwischen Schleier und Bikini

Vom 12. bis 16. Oktober finden die ersten ANOC World Beach Games in der Hauptstadt von Katar, Doha, statt. In 14, dem Zeitgeist folgenden, Beach- und Street-Sportarten, streiten Athleten aus fast 100 Nationen miteinander. Mit diesen Spielen schafft Katar, das im letzten Moment für San Diego eingesprungen ist, die Grätsche zwischen Tradition und Moderne.

Weiterlesen